Ausstellung
 
22. November bis 7. Dezember  2008

Vernissage:

Samstag, den 22. November 2008, 17 bis 19 Uhr

Lesung und Buchpremièren:
Sonntag, den 23. November 2008, 10 Uhr mit Ingrid Peter , Silke Heimes und Martin Ed. Gerber
Öffnungszeiten:
Freitag: 16 bis 20 Uhr
Samstag: 14 bis 17 Uhr
Sonntag: 10 bis 17 Uhr

CHRISTIAN SAHLI
Beharrlich und mit grosser Freude am Gestalten arbeitet Christian Sahli seit Jahren mit Eisen und entwickelte seine eigene Formensprache, Durch Vereinfachung und Konzentration auf das Wesentliche wurden seine Werke stets wirkungsvoller und eindrücklicher, zum Teil abstrakter oder eben formaler.
Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Christian Sahli. Die Freiheit, die er in der Kunst errang wird fortan den Alltag prägen. Die neusten Arbeiten dokumentieren diese Vorfreude, die Umbruchstimmung und Hingabe sowie Huldigung.

Martin Ed. Gerber
URSULA LERCH - WISSLER
Ursula Lerch ist eine Grenzgängerin. Sie liebt Grenzen zu ergründen, in der Realität und in der Bildwelt, um Grenzen zu überschreiten oder darüber zu reflektieren.
Bewusstes und anspruchvolles Arbeiten brachten sie formal und künstlerisch wieder weiter. Das Anwenden der eigenen Seelen-Sprache führte zum Loslassen, zur Freiheit auch Gefühle zu thematisieren, woraus Bilder eigener Individualität resultierten.
Mit Kraft in der Linearität und mit Sanftheit in der Farbe entstanden Werke zum Thema Wasser und Bau. Zunehmendes Selbstvertrauen führte zur Vereinfachung, zum Weglassen und zu gekonnten Kompositionen, die ästhetisch und emotional überzeugen.

Martin Ed. Gerber


FAZIT
23 Figurengruppen von Michel Haenggi mit Texten von Martin Ed. Gerber

Wenn Michel Haenggi und Martin Ed. Gerber in der Alten Schmiede in Üttligen, im Höfli, in der Veranda, in der Abwartsloge oder im Schnapsläubli, also irgendwo zwischen Erde und Himmel oder zwischen Himmel und Hölle zusammentreffen, ist Umtrunk-Zeit. Zeit um im Gespräch den Zweck der Existenz zu ergründen und Fazite im Hinblick auf die Gegenwart und Zukunft zu formulieren. In Gedanken ist auch der Schmiedekater Mephisto anwesend und verliert seine Seeligkeit.
Mit FAZIT wird ein Wechsel von der Thema-Ebene zur Meta-Ebene vollzogen. Haenggi und Gerber verlassen zusammen den Konzept-Raum, um über diesen zu sprechen, Gerber nimmt die Feder und macht geflügelte Worte.

Fazit: Tauchen Sie ein in die Welten von Haenggi und Gerber und verlassen Sie die Realität für einen Augenblick.

Buchpremièren mit Lesungen:
Sonntag, 23. November 2008, 10 Uhr

Michel Haenggi (Figuren) + Martin Ed. Gerber (Texte): „FAZIT, oder welche Ausblicke für die Zukunft eröffnen sich?“ Ein Bilderbuch für erwachsene Kinder (Fr. 30.--)

Ingrid Peter: „Du fragst mich was Zeit ist„ mit Fotos von Marguerita Echaud (Fr.27.--)
Im März 2007 präsentierte Ingrid Peter ihr Buch „Frauenblicke“ in der gleichnamigen Ausstellung in Üttligen.

Silke Heimes: „Der Fremde“, Erzählband (Fr. 27.-), „Irrlichter“, Gedichte (Fr. 21.-)
Silke Heimes lebt in Deutschland, ist Ärztin und bietet schreiben als Therapie an.

Bestellung der Bücher: info@alte-schmiede.ch oder Alte-Schmiede, CH-3043 Üttligen (Porto + Verpackung + Fr. 3.-)



Verlag Alte Schmiede, 3043 CH-Üttligen
Die Räumlichkeiten der Alten Schmiede (Werkstatt, Veranda)
sind mietbar für Sitzungen und festliche Anlässe (Tel: 031/829 36 71)