Ausstellung
MYRTA C. PICKEN 
BILDER
HEIDI GERBER
KERAMIK

12. bis 27. JUNI  2004

Für beide Frauen ist der Arbeitsprozess von Bedeutung. Freiheit und Spontaneität sind wichtig, ebenso Handwerk und Kreativität.

MYRTA C. PICKEN
Myrta C. Picken liebt das Leben im positiven Sinne und lässt sich inspirieren von der Veränderung des Menschen sowie der  Vielfalt der Natur. Sie versucht mit ihren Bildern eine Verbindung zwischen Seele und Geist zu schaffen. Freiheitsliebe und Fragen nach dem Sinn des Lebens führten Myrtha C. Picken im dynamischen Prozess von der figürlichen Malerei zur Abstraktion, ohne der Harmonie und strukturierten Geometrie untreu zu werden.

HEIDI GERBER
Heidi Gerber arbeitet zwangslos oder ungezwungen und fasziniert von Elementen wie Feuer, Wasser und Erde. Modellieren in Ton ist für Heidi Gerber ein phantasievoller, "erosiver" Prozess: Durch Wegnehmen und Abtragen entsteht etwas Neues, meist figürliches, oft weibliches und gelegentlich beflügeltes.

Martin Ed. Gerber